HomeNewsD-A-CH-Hochschulfundraisingpreis geht an die ETH Zürich

D-A-CH-Hochschulfundraisingpreis geht an die ETH Zürich

10.05.2021

Die ETH Zürich ist diesjährige Trägerin des «DACH Hochschulfundraisingpreises» des Deutschen Hochschulverbandes (DHV). Sie bekommt den Preis für ihr erfolgreiches Unternehmensfundraising. Im Rahmen des (virtuellen) DHV-HRK-Fundraising-Symposiums wurde die Auszeichnung durch Professor Dr. Guido Benzler, Geschäftsführender Gesellschafter rheform – EntwicklungsManagement GmbH, dem Vizepräsidenten für Forschung der ETH Zürich, Professor Dr. Detlef Günther, überreicht.

Prämiert wird das überaus erfolgreiche und vorbildliche Unternehmensfundraising der ETH Zürich Foundation. Die Zuwendungen belaufen sich zurzeit auf 30 Millionen Euro jährlich und machen damit rund ein Drittel des gesamten Spendenaufkommens aus. Damit trage, so der DHV (Berufsvertretung der Wissenschaftler*innen in Deutschland mit über 32‘000 Mitgliedern), das Unternehmensfundraising massgeblich dazu bei, die Möglichkeiten der ETH Zürich bei der Förderung wissenschaftlicher Talente und zukunftsweisender Forschungsvorhaben zu erweitern: Unternehmen erhielten durch ein breites Spektrum an Dialogformaten Einblicke in die universitäre Spitzenforschung. Im Ergebnis führe dies zu einem gleichermassen anregenden wie gewinnbringenden Austausch zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Das Unternehmensfundraising der ETH Zürich setze damit Massstäbe. Es verbinde Wirtschaftakteure durch eine umsichtige Einbindung als Freunde und Förderer dauerhaft und erfolgreich mit der ETH zum Nutzen von Forschung und Lehre, betonte Professor Benzler zur Begründung der Auszeichnung.

Zwei Anerkennungspreise verliehen

An der diesjährigen Ausschreibung mit dem Schwerpunkt Auf- und Ausbau von Unternehmenskooperationen konnten sich zum zweiten Mal Wissenschaftseinrichtungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz beteiligen. Zwei Anerkennungspreise gehen an die TU Graz und an das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein.

Mit dem «D-A-CH Hochschulfundraisingpreis» werden «Best Practice»-Beispiele honoriert, die im Rahmen ihrer Aufbau- oder Ausbauarbeit der Hochschul-, Universitäts- oder einer Wissenschaftsstiftung ihr erfolgreiches Fundraising bewiesen haben. Dabei stehen der Ausbau transparenter Netzwerke, die exzellente Einbindung von Förderinnen und Förderern sowie nachhaltige Spenderpflege im Fokus. Insbesondere innovative Konzepte sollen prämiert werden.

Der «D-A-CH-Hochschulfundraisingpreis» ist mit 5‘000 Euro dotiert. Das Preisgeld, das vom Unternehmen rheform gestiftet wird, soll zweckgebunden für das Hochschul-Fundraising oder ein laufendes Fundraising-Projekt verwendet werden. Die rheform – EntwicklungsManagement GmbH ist ein auf den Bereich Bildung und Wissenschaft, Lehre und Forschung spezialisiertes Beratungs-, Management- und Planungsunternehmen.


Bild: ETH Zürich / Gian Marco Castelberg

D-A-CH-Hochschulfundraisingpreis geht an die ETH Zürich