HomeNewsDas Schweizer Taschenmesser für die Gründung und Führung von Stiftungen: Der Swiss Foundation Code 2021

Das Schweizer Taschenmesser für die Gründung und Führung von Stiftungen: Der Swiss Foundation Code 2021

15.06.2021

Der Swiss Foundation Code etabliert seit 2005 internationale Good Governance Richtlinien in der Philanthropie und dient allen Arten und Grössenordnungen von Stiftungen als Orientierungsrahmen. Die vierte, komplett überarbeitete Auflage erscheint in Deutsch, Französisch und Englisch und steht ab sofort kostenlos auf der Website der Herausgeberin, SwissFoundations, zur Verfügung. Das Autorenteam besteht aus Thomas Sprecher, Philipp Egger und Georg von Schnurbein.

Mit über 13’000 gemeinnützigen Stiftungen hält die Schweiz eine internationale Spitzenposition. Liberale Rahmenbedingungen sind die Grundlage für das Wachstum und die dynamische Weiterentwicklung des Stiftungssektors. Darauf aufbauend tragen gemeinnützige Stiftungen als unabhängige dritte Kraft neben Staat und Wirtschaft massgeblich zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen bei. Trotz ihrer guten Reputation stehen gemeinnützige Stiftungen auch in der Schweiz unter Legitimationsdruck. Das ist gut so, denn das Tun und Lassen von Stiftungen ist stets zu reflektieren.

«Was der Werkzeugkasten für den Handwerker, das leistet der Swiss Foundation Code für alle Personen, die in oder für Stiftungen tätig sind – in welcher Funktion auch immer. Der Code ist gut ausgerüstet, übersichtlich eingerichtet und leicht zugänglich.» – Philipp Egger, Autor

Der Swiss Foundation Code entwickelt sich weiter

Aufgrund der dynamischen Entwicklung des Stiftungssektors muss der Swiss Foundation Code regelmässig überarbeitet werden. 2005 erstmals publiziert und sowohl 2009, als auch 2015 ergänzt, erscheint 2021 nun die vierte, komplett überarbeitete Ausgabe. Neu besteht der Swiss Foundation Code aus 4 Grundsätzen – Wirksamkeit, Checks and Balances, Transparenz, Gesellschaftliche Verantwortung – und 28 Empfehlungen.

«Die wesentliche Änderung des Swiss Foundation Code ist der vierte Grundsatz ‘Gesellschaftliche Verantwortung’. Stiftungen sind keine Solitäre, sondern in vielfältiger Weise mit der Gesellschaft verbunden. Deshalb sollen sie sich – im Rahmen ihres Zwecks – auch für Themen wie Klimawandel oder Migration einsetzen, die die Gesellschaft aktuell bewegen.» – Georg von Schnurbein, Autor

Aus dem Sektor für den Sektor

«Guter Rat ist gratis: Weil sich alle Stiftungen vom Swiss Foundation Code anregen lassen können, steht er auch allen kostenlos zur Verfügung.» – Thomas Sprecher, Autor

Das dieses gesammelte Wissen nun erstmals bereits zum Erscheinungsdatum frei zugänglich ist, wird ermöglicht durch mehr als 30 SwissFoundations-Mitglieder, welche das Projekt finanziell unterstützt haben. Und auch inhaltlich ist der Swiss Foundation Code ist breit abgestützt: Über 40 Stiftungsexpert:innen und Behördenvertreter:innen haben in Hearings sowie in der anschliessenden Vernehmlassung ihr Fachwissen eingebracht. Dank dem Autorenteam ist es gelungen, auch mit der vierten Ausgabe, erneut eine wertvolle, anwendungsorientierte Anleitung für moderne Stiftungsarbeit zu schaffen.


Das kostenlose E-Book steht auf der Website von SwissFoundations zur Verfügung.