HomeEventsSwissfundraising-Erfa-Treff Zentralschweiz: Fundraising mit Kirchen – ihre Strukturen für die Vergabe von Budgetmitteln

Swissfundraising-Erfa-Treff Zentralschweiz: Fundraising mit Kirchen – ihre Strukturen für die Vergabe von Budgetmitteln

Datum:
15. Juni 2021
Eintrittspreis:
CHF 20 für Mitglieder / CHF 35 für Nichtmitglieder (diesmal noch ohne Apéro!)
Ort:
Lukassaal in der Lukaskirche Luzern

Das Thema Fundraising bei Kirchen zum bei Organisationen mit kirchlichem Bezug gut verankert. Bei anderen Organisationen wiederum ein Buch mit sieben Siegeln. Der aktuelle ERFA Treff Zentralschweiz beschäftigt sich mit diesem Thema und behandelt Fragen wie: Was ist überhaupt das finanzielle Potenzial von kirchlichen Organisationen? Wie funktionieren die kirchlichen Strukturen und wer trifft Entscheidungen über finanzielle Vergabungen? Wie komme ich an relevante Adressen?

 

Das Ziel des Anlasses ist es einen groben Überblick über die kirchlichen Strukturen zu verschaffen und die Vergabepraxis anhand eines konkreten Beispiels zu veranschaulichen.

 

Die Verantwortlichen des Erfa-Treffs Zentralschweiz freuen sich darüber, dass sie zwei Dozenten gewinnen dafür konnten, ihr Insiderwissen zu teilen.

 

Thomas Schubiger kennt sich als Bewohner des Kapuzinerklosters Wesemlin, Luzern, auch ausserhalb der Klostermauern bestens aus und erzählt uns in Kürze die sehr komplexe Kirchenstruktur und gibt Einblick, wo Entscheidungen über den Mittelfluss getroffen werden. Viele Jahre war Thomas Schubiger beim Fastenopfer tätig, das er mit seiner fachlichen Kompetenz zu den Kirchenstrukturen und der Vergabepraxis stark geprägt hat. Sein Lebensweg ist so vielfältig wie seine berufliche Karriere. Ehemals im Bankenumfeld Zuhause, hat er sich in Theologie und kirchlichem Religionsunterreicht ausgebildet  Als Kirchgemeinde-Verwalter war er früher und ist er heute als Provinzökonom der Schweizer Kapuziner auch mit finanziellen Gesuchen aller Art konfrontiert. Wer bald mal eine Pilgerreise plant ist übrigens bei Thomas Schubiger als zertifizierten Pilgerbegleiter an der besten Adresse.

 

Florian Flohr ist Theologe und Marketingfachmann und als ehemaliger Leiter der Stabstelle der katholischen Kirchgemeinde Luzern kann er einen Einblick in die Vergabepraxis aus erster Hand liefern. Auch seine beruflichen Engagements sind äusserst facettenreich: Vom Kommunikationsexperten, zum Geschäftsleiter der oekumenischen Wohnbaugenossenschaft und seit 2018 Leiter der Peterskapelle und vieles mehr. Florian Flohr ist auch publizistisch unterwegs und war Autor vieler Artikel.  

 

Zielgruppe:

Fundraiserinnen und Fundraiser von grossen und kleinen Organisationen, die herausfinden möchten, ob sich die Investition in diese Zielgruppe lohnt.

Nach der Veranstaltung können sich Interessierte spontan zu einem gemeinsamen Mittagessen in einem nahegelegenen Restaurant treffen.