HomeEventsSwissfundraising-Erfa-Treff Basel: «Mailing-Beilagen aus China: Was ist machbar?»

Swissfundraising-Erfa-Treff Basel: «Mailing-Beilagen aus China: Was ist machbar?»

Datum:
05. Juni 2018
Beginn:
11:15 Uhr - 13:00 Uhr
Eintrittspreis:
CHF 40.- / 70.-
Ort:
Restaurant Bundesbähnli, Hochstrasse 59, Basel

Beigabe-Artikel, meist Give-aways genannt, sind für viele Organisationen ein wichtiger Bestandteil der Mailings an Spenderinnen und Spender. Die Budgets sind oft sehr eng kalkuliert, aber die Adressaten sollen die Artikel dennoch als tolles, nützliches und nachhaltiges Präsent wahrnehmen, ohne dass die Versandporti wesentlich beeinflusst werden. Sie sollen die Bereitschaft zum Spenden erhöhen, bei treuen Gönnerinnen wie bei der Gewinnung neuer Unterstützung.

Um den Budgetvorgaben und den Anforderungen an diese Artikel zu genügen, beziehen Organisationen Artikel aus China bzw. sie lassen diese dort anfertigen. Schweizerische oder europäische Produktionen lassen das Budget oftmals weit überschiessen; es ist kaum möglich, zu vergleichbaren Preisen Artikel von der gleichen Wertanmutung hier herzustellen.

So entstanden in den letzten Jahren aufwendige Artikel wie Einkaufstaschen, Regenponchos und Windjacken, Stofftiere, Brillen-, Karten- und Handyetuis, Schreibgeräte, Massbänder, Lupen, Brieföffner, Spielesets, Kofferanhänger, Blumenvasen, metallene Schlüsselanhänger und Einkaufswagenmünzen etc.

Gegenüber chinesischen Produktionen besteht jedoch immer wieder Skepsis bezüglich Arbeitsbedingungen und Umweltstandards. Wie lässt sich über die gesamte Zulieferungskette sicherstellen, dass die Ware nachhaltig und unter fairen Arbeitsbedingungen produziert wird?

Die weltweit tätige Gemaco CPT AG befasst sich seit vielen Jahren intensiv mit diesen Themen. Alex deGeus, Member of the Board der Gemaco Gruppe, zeigt in einer Präsentation auf, dass Produktionen aus China mit dem richtigen Set-Up unbedenklich sind. Dazu präsentiert er Ideen und umgesetzte Artikel.

Sandra Wenk lässt mit ihrem Einzelunternehmen Fasteast mit Sitz in Hongkong seit 12 Jahren in China Give-aways produzieren und hat in dieser Zeit über 100 Aufträge realisiert, deren Ergebnisse sie vorzeigen kann. Sie lebte mehrere Jahre selbst in China, beherrscht Mandarin-Chinesisch und arbeitet mit kleinen Herstellern in teilweise abgelegenen Regionen, mit denen sie soziale Standards garantiert.

Die Referierenden erläutern

  • wie sie einen vertrauenswürdigen Produzenten finden für die Umsetzung einer Give-away-Idee
  • die Herausforderungen und Verhandlungen im Umgang mit ihnen
  • die Stückkosten, Lieferfristen, Transport- und Einfuhr-Bedingungen
  • die Messen und Marktplätze der Branche

und erzählen Anekdoten und Erlebnisse im fernen Osten.

Hinweise:
Kosten mit Mittagessen CHF 40.- für Mitglieder von Swissfundraising (CHF 70.- für Nichtmitglieder); ohne Essen CHF 20.- für Mitglieder (CHF 40.- für Nichtmitglieder).

Veranstaltung ausnahmsweise nicht im Rotkreuzhaus. Mittagessen um 13 Uhr ebenfalls im Restaurant Bundesbahn an der Hochstrasse 59. Das Restaurant liegt 10 Min. zu Fuss vom Bahnhof SBB im Gundeldingerquartier. d. h. auf der Bahnhof-Passerelle nicht Richtung Innenstadt, sondern in die andere Richtung gehen bis zum Bahnhofausgang, dann entweder zwei Stationen mit Tram Nr. 16 fahren oder der Güterstrasse entlang bis Tellplatz marschieren und dann nach links abbiegen.Parkplätze gibt es im Parkhaus von Coop an der Güterstrasse 190.