HomeEventsSwissfundraising-Seminar: Wer fragt, gewinnt! Spenderbefragungen und Interviews als Upgrading-Chance

Swissfundraising-Seminar: Wer fragt, gewinnt! Spenderbefragungen und Interviews als Upgrading-Chance

Datum:
10. August 2021 - 10. August 2021
Beginn:
10:30 Uhr - 16:30 Uhr
Eintrittspreis:
CHF 500.- / CHF 900.-
Ort:
KV Business School, Zürich
freie Plätze:
16

Wer den Life Time Value seiner Spenden steigern möchte, muss mehr über die Spender*innen und ihre Vorstellungen erfahren. Wie man es schafft in Form digitaler und schriftlicher Befragungen möglichst viel von ihnen zu lernen, Daten zu generieren und Interessenten für Upgradings zu gewinnen, wird im ersten Seminarteil vermittelt.

Der Referent kennt die Tücken von Befragungen und gibt Tipps und Tricks zur eigenständigen Umsetzung, damit man teure Fehler vermeiden kann. Im mittleren Seminarteil hilft er konkret bei der individuellen Umsetzung eigener Fragestellungen. Im abschliessenden dritten Teil werden die Vorteile und Chancen von Spender-Interviews (am besten persönlich, vor Ort, beim Spender zu Hause) vermittelt. Die Teilnehmenden erfahren, wie man Termine geschickt anbahnt und gut vorbereitet und wie ein Leitfaden für ein Interview aussehen kann. Der Referent hat Hunderte solcher Interviews geführt und verrät einige Kniffe und Tricks, wie man kultivierend wirkt und erfährt, was man wissen möchte. Ein Muss für jeden, der sich für Grossspenden-Fundraising interessiert! Am Ende des Seminars werden die Teilnehmenden erkennen, wie sie die Chancen von Befragungen und Interviews für ihre Organisation nutzen und konkret umsetzen können.

Teilnehmende
Das Seminar richtet sich Menschen im Public Fundraising, die mehr über ihre Spender erfahren wollen und einen Einstieg in Befragungen suchen. Der Nachmittag ist mit der Führung von Spender-Interviews auch gut geeignet für Großgönner-Betreuende.

Das Programm
10:30 -10:45 Begrüßung, Vorstellungsrunde, Erläuterung zum Ablauf
10:45 - 12:15 Einführung: Vom Warum und Wie zu Planung und Ablauf von Spender-Befragungen
12:15 - 13:00 gemeinsame Mittagspause, informelle Gespräche
13:00 - 14:30 Workshop: Was will ich wissen, wie finde es raus? Bewährte Fragen an Spender
14:30 - 14:50 Kaffeepause
14:50 - 16:20 Spender-Interviews: Anbahnung, Vorbereitung, Leitfaden, Führen, Nachbereiten
16:20 - 16:30 Zusammenfassung, Learnings, Feedback

Hinweis zur Durchführung
Das Seminar wird nach Möglichkeit physisch durchgeführt. Aufgrund der aktuellen Situation behalten wir uns vor, kurzfristig auf die digitale Variante umzustellen.

Kosten
CHF 900 für Nichtmitglieder
CHF 500 für Mitglieder Swissfundraising

Die Kosten sind inkl. Dokumentation, Kaffee und Mineral im Seminar, Gipfeli und Früchten in den Pausen sowie Mittagessen ohne alkoholische Getränke. Die Teilnehmerzahl ist auf 16 beschränkt.

Der Referent
Prof. Tom Neukirchen, Jahrgang 68, ist studierter Politologe und gelernter Journalist. Er ist seit 1997 hauptberuflicher Fundraising-Berater mit nachweisbaren Erfolgen. Er hat als Pionier im Hochschul-Fundraising bundesweit beachtete Erfolge erzielt und berät seit 9 Jahren vorwiegend die Geschäftsführung und Marketingleitung der nach Spendeneinnahmen grössten deutschen Non-Profit-Organisationen.

Er ist Referent, Seminar- und Workshop-Leiter exklusiver Veranstaltungen, unter anderem an der Fundraising-Akademie und der Deutschen Stiftungs-Akademie. Er bildet sich permanent fort, u. a. als erster Absolvent der Total Quality Excellence-Ausbildung und ist der dritte in Deutschland zertifizierte Fundraiser nach dem globalen Standard CFRE. Er fungiert als Innovationstreiber in der deutschen Agentur-Branche, v. a. mit der von ihm entwickelten Zufriedenheits-Garantie, sowie der Entwicklung zur Transparenz-Agentur. Fundgiver bietet soweit wie möglich seine Dienstleistungen modular und in der Kostenstruktur transparent an.

Das von ihm konzipierte, getestete und permanent verbesserte innovative Fundraising-lnstrument der Fundgiver-Befragung ist derzeit für ihn und seine Kunden der grösste Erfolg.

Swissfundraising-Seminar: Wer fragt, gewinnt! Spenderbefragungen und Interviews als Upgrading-Chance