HomeNewsWas FundraiserInnen verdienen

Was FundraiserInnen verdienen

20.12.2017

Fundraiserinnen und Fundraiser verdienen in der Schweiz im Durchschnitt 105’300 Franken. Entscheidend für die Lohnhöhe sind Position und Person bzw. Qualifikation. Zu diesem Schluss kommt eine Befragung der ZHAW im Auftrag des Berufsverbands Swissfundraising, die erstmals auch untersucht hat, was für FundraiserInnen neben dem Lohn noch wichtig ist.

Das Zentrum für Kulturmanagement der ZHAW School of Management and Law, Träger des DAS Fundraising Management, hat in einer Umfrage die 640 Mitglieder von Swissfundraising zu ihrer Entlöhnung befragt. Die Studie zeigt, dass dafür nicht Tätigkeitsbereich oder Spendeneinnahmen einer NPO ausschlaggebend sind, sondern Alter, Erfahrung und Verantwortung der Mitarbeitenden. Der Jahresbruttolohn der Befragten beträgt im Schnitt 105’300 Franken bei einer Bandbreite zwischen 79’400 und 130‘700 Franken.

Entscheidend sind Position und Person
163 Fundraiserinnen und Fundraiser haben den Fragebogen ausgefüllt. 140 sind arbeiten bei Hilfswerken, Bildungs- oder Kulturinstitutionen; 23 sind selbstständig tätig. Die Rücklaufquote von 26 Prozent bekräftigt die Relevanz der erhobenen Daten sowie die Aussagekraft der Studienergebnisse. Insgesamt ist die Lohnhierarchie im Fundraising eher flach. Die Stichprobe ist Bezug auf Geschlecht, Region und Eintrag im Berufsregister weitgehend repräsentativ, wobei Frauen und Teilnehmende aus der Deutschschweiz leicht übervertreten sind. Von den 640 Mitgliedern von Swissfundraising sind mehr als die Hälfte Frauen. Das Geschlecht spielt beim Lohniveau (im Schnitt) kaum eine entscheidende Rolle. Eine Lohnunterschiede zwischen den Geschlechtern beruhen hauptsächlich auf den Funktionsstufen.

Über ein Drittel der Befragten ist in einer leitenden Funktion tätig und trägt Verantwortung für Mitarbeitende und Budget. Zwei Drittel der Befragten verfügen über einen Universitäts- oder Fachhochschulabschluss. Schulische Abschlüsse wirken sich aber nicht signifikant auf den Lohn aus. Weiterbildungen im Bereich Fundraising schlagen sich in einem höheren Lohn nieder. Rund 90 Prozent der Befragten erhalten Zusatzleistungen wie ÖV-Abonnemente, die Mitgliedschaft im Berufsverband oder eine bezahlte Weiterbildung. Angestellte Fundraiser und Fundraiserinnen wünschen sich vor allem eine offene Unternehmenskultur, flexible Arbeitszeiten, Mitspracherecht sowie die Möglichkeit, sich weiterzubilden.

Resultate im Detail (nur für Mitglieder) im Member-Bereich.