HomeNewsNPO unter den ADC Award-Gewinnern

NPO unter den ADC Award-Gewinnern

23.04.2019

Wie jedes Jahr wurden auch 2019 wieder die ADC Awards vergeben. Gleich fünf NPO – Action Innocence, Amnesty International, Pro Infirmis, Tier im Recht und der WWF Schweiz – und deren Agenturen erhielten mindestens eine der begehrten Gold-, Silber- und Bronze-Auszeichnungen für ihre Kampagnen.

Der ADC Switzerland – die Vereinigung der führenden Kreativen der Kommunikationswirtschaft – verbessert laut eigener Aussage die kreative Kommunikation, indem er sie juriert, überdurchschnittliche Arbeiten mit Bronze, herausragende mit Silber und wegweisende mit Gold auszeichnet, die Auszeichnungen publiziert und auch damit die kreative Kommunikation zum öffentlichen Thema macht.

Die am häufigsten prämierte NPO ist Amnesty International. Für die Kampagne «Kriegssirenen», die mit der Agentur Jung von Matt/Limmat umgesetzt wurde, gab es einmal Gold in der Kategorie «Creative Media», einmal Silber in der Kategorie «Promotionen & Events» sowie dreimal Bronze in den Kategorien «Direktmarketing», «Radio» und «Musik (Sound & Design)».

Die Action Innocence und Pro Infirmis dürfen sich über je drei Auszeichnungen freuen: Erstere staubte dank «Engraved Memories» – von und mit Havas AG, Havas Zürich – zweimal Bronze («Digital» und «Direktmarketing») und einmal Silber («Creative Media») ab. Pro Infirmis erhielt für Ihre Kampagne, die sie mit thjnk Zürich aufgesetzt hatten, gar zweimal Silber («Musik (Sound & Design)» und «Kampagnen») und einmal Gold in der Kategorie «Filme».

Und schliesslich gab es für «The Last Sweater», die Eingabe vom WWF Schweiz und Wirz Communications, in den Kategorien «PR» und «Design» die Bronze-Auszeichnung. Ausserdem verlieh die Jury der Stiftung für das Tier im Recht, die mit Ruf Lanz zusammenarbeitete, für deren «Keine Lust auf Qual»-Kampagne ebenfalls Bronze («Foto & Illustration»).

Den Medaillenspiegel mit allen ausgezeichneten Projekten finden Sie auf der Website des ADC Switzerland.