HomeNewsÜber 50 NPO an Info-Anlass zur Liquiditätsbewirtschaftung im Negativzinsumfeld

Über 50 NPO an Info-Anlass zur Liquiditätsbewirtschaftung im Negativzinsumfeld

17.11.2021

Im Jahr 2015 führte Nationalbank Negativzinsen ein. Nun sind auch die NPO davon betroffen. Weshalb werden die Negativzinsen ausgerechnet jetzt weitergegeben? Welche NPO bezahlt in welcher Höhe Negativzinsen und welche Kriterien werden angewendet? Welche Alternativen gibt es für die kurzfristige Liquiditätsbewirtschaftung? Um Antworten auf diese und weitere Fragen zu finden, lud PostFinance, nach der Initiative und unter der Federführung des NPO Finanzforum – mit Unterstützung von Zewo, proFonds und Swissfundraising – am 9. November 2021 die NPO zum Informationsaustausch ein. Mit über 50 teilnehmenden NPO stiess der Anlass auf grosses Interesse.

Anfang 2021 wurden verschiedene NPO, teils per Brief informiert, dass sie ab April, Mai und  Juni 2021 ab dem ersten Franken Negativzinsen bezahlen, wie Pius Bernet, Co-Präsident des NPO Finanzforum einleitend erklärte. Diese neuen Bestimmungen führte zu einem Klärungsbedarf seitens der NPO. In einem von 25 NPO unterzeichneten Brief an die PostFinance wurden sie aufgefordert, mit den NPO in einen Dialog zu treten. Nach zwei Meetings in einem engeren Kreis mit Vertretern der NPO und der PostFinance wurde entschieden, ein Informations- und Austauschanlass für alle interessierten NPO auszuschreiben.

» Lest den vollständigen Bericht auf der Website des NPO Finanzforums

Über 50 NPO an Info-Anlass zur Liquiditätsbewirtschaftung im Negativzinsumfeld